EmmA kann für jeden nützlich sein Allein lebend über 65 Jahre alt Das herkömmliche Telefon ist in einer Notfallsituation eventuell nicht erreichbar, die Nervosität zu groß, die Tasten zu klein oder die Bedienung zu komplex. Einfach über die Oberfläche von EmmA oder mit einen der acht möglichen Ereignis-Button kann jederzeit eigenständig ein Notruf ausgelöst werden. Menschen mit Behinderung Gehörlose, Schwerhörige und Menschen mit anderen Behinderungen erhalten erstmals die Möglichkeit von zu Hause und unterwegs einen Notfall zu melden. Selbst wenn sprechen nicht mehr möglich ist, sorgt EmmA mit einem Knopfdruck für eine sofortige Alarmierung der Leitstelle und den angegebenen privaten und professionellen Helfern. Der schnelle Informationsaustausch zwischen allen Informierten ist die wichtige Grundlage für eine erfolgreiche Hilfsaktion. Herzinfarkt - Schlaganfall Jede Sekunde zählt - Notarzt und Rettungsdienst werden durch EmmA sofort umfassend über Medikamenteneinnahme, Vorerkrankungen, mögliche Einschränkungen informiert. Rettungskräfte, Notarzt und Helfer können gut vorbereitet am Rettungsort wirksam helfen. Stiller Notruf Ob morgens früh allein Zeitungen austragen, in der U-Bahn auf dem Weg zum Stadion oder abends auf dem Heimweg von der Diskothek - immer kann es zu einer körperlichen oder sexuellen Bedrohung kommen. Mit Touch auf dem Smartphone oder Klick auf den Ereignis- Button wird die Polizei schriftlich per SMS und FAX* über die besondere Bedrohung mit Standort und GPS-Koordinaten informiert. Allein unterwegs Zwei Aspekte sind zu beachten: zum einen die eigene Absicherung für den Fall, dass unterwegs etwas passiert und eigenständig Hilfe geholt werden kann, zum anderen eine Beruhigung für die Personen aus dem persönlichen Umkreis. Joggen, klettern, reiten, biken Jeder, ob allein oder in einer Gruppe unterwegs profitiert von der Möglichkeit im Notfall sofort Notarzt und Rettungskräfte direkt über den konkreten Unfallort und die aktuelle Situation zu informieren. Die schriftliche Notfall-Meldung erlaubt einen sofortigen Start der Rettungskräfte, auf dem Weg zum Notfallort kann telefonisch weiteres Vorgehen abgestimmt, beruhigt oder weitere Kräfte angefordert werden. Eltern sind beruhigter wenn sie von Ihren Kindern eine Statusmeldung mit Standort und „Alles O.K.“ bekommen und wissen dass die Kinder jederzeit auch einen Hilfe- oder Notruf auslösen können. Und die gleichen Eltern sind beruhigter, wenn sie wissen, dass ihre eigenen Eltern die gleichen Möglichkeiten haben und diese nutzen können.
Notruf 4.0
EmmA kann für jeden nützlich sein Allein lebend über 65 Jahre alt Das herkömmliche Telefon ist in einer Notfallsituation eventuell nicht erreichbar, die Nervosität zu groß, die Tasten zu klein oder die Bedienung zu komplex. Einfach über die Oberfläche von EmmA oder mit einen der acht möglichen Ereignis-Button kann jederzeit eigenständig ein Notruf ausgelöst werden. Menschen mit Behinderung Gehörlose, Schwerhörige und Menschen mit anderen Behinderungen erhalten erstmals die Möglichkeit von zu Hause und unterwegs einen Notfall zu melden. Selbst wenn sprechen nicht mehr möglich ist, sorgt EmmA mit einem Knopfdruck für eine sofortige Alarmierung der Leitstelle und den angegebenen privaten und professionellen Helfern. Der schnelle Informationsaustausch zwischen allen Informierten ist die wichtige Grundlage für eine erfolgreiche Hilfsaktion. Herzinfarkt - Schlaganfall Jede Sekunde zählt - Notarzt und Rettungsdienst werden durch EmmA sofort umfassend über Medikamenteneinnahme, Vorerkrankungen, mögliche Einschränkungen informiert. Rettungskräfte, Notarzt und Helfer können gut vorbereitet am Rettungsort wirksam helfen. Stiller Notruf Ob morgens früh allein Zeitungen austragen, in der U-Bahn auf dem Weg zum Stadion oder abends auf dem Heimweg von der Diskothek - immer kann es zu einer körperlichen oder sexuellen Bedrohung kommen. Mit Touch auf dem Smartphone oder Klick auf den Ereignis-Button wird die Polizei schriftlich per SMS und FAX* über die besondere Bedrohung mit Standort und GPS-Koordinaten informiert. Allein unterwegs Zwei Aspekte sind zu beachten: zum einen die eigene Absicherung für den Fall, dass unterwegs etwas passiert und eigenständig Hilfe geholt werden kann, zum anderen eine Beruhigung für die Personen aus dem persönlichen Umkreis. Joggen, klettern, reiten, biken Jeder, ob allein oder in einer Gruppe unterwegs profitiert von der Möglichkeit im Notfall sofort Notarzt und Rettungskräfte direkt über den konkreten Unfallort und die aktuelle Situation zu informieren. Die schriftliche Notfall-Meldung erlaubt einen sofortigen Start der Rettungskräfte, auf dem Weg zum Notfallort kann telefonisch weiteres Vorgehen abgestimmt, beruhigt oder weitere Kräfte angefordert werden. Eltern sind beruhigter wenn sie von Ihren Kindern eine Statusmeldung mit Standort und „Alles O.K.“ bekommen und wissen dass die Kinder jederzeit auch einen Hilfe- oder Notruf auslösen können. Und die gleichen Eltern sind beruhigter, wenn sie wissen, dass ihre eigenen Eltern die gleichen Möglichkeiten haben und diese nutzen können.
Notruf 4.0